Verzahnung von Theorie und Praxis

Mit unserem Fahrsimulator Schritt für Schritt die Praxis erfahren.

Die dafür entwickelte Software führt euch durch die ersten Fahraufgaben. Gleichzeitig können aber auch gefahrlos gefährliche Situationen aus der Praxis trainiert werden, die sich in den Fahrstunden nur schwer herbeiführen lassen. Hierzu zählt beispielsweise der Radfahrer im toten Winkel beim Abbiegen.

  • Realistisches Fahrerlebnis

Der Simulator ermöglicht ein äußerst realitätsnahes Praxistraining. Die Perspektive im hochwertigen Sparco-Sportsitz ist wie die des Fahrers im Auto. Dank der drei großen Monitore habt ihr ein breites Blickfeld und könnt auch den Querverkehr gut einsehen. Über die Spiegel im Sichtfeld wisst ihr, was hinter und neben euch passiert. Abgerundet wird das Gesamtbild von dem Force-Feedback-Lenkrad, das Fahrbahnunebenheiten überträgt sowie von dem hochwertigen Schaltknauf und der aus dem Auto bekannten Pedalerie.

  • Aufbau von leicht nach schwer

Die Software leitet euch mit steigendem Schwierigkeitsgrad an - vom Anfahren und Lenken bis hin zu schwierigen Situationen beim Abbiegen und in der Vorfahrt mit verschiedenen Verkehrsteilnehmern.

 

 

1 Inhalte Grundfertigkeiten

In Einheit 1 werdet ihr vom Simulator mit den Grundlagen wie der richtigen Sitzposition, den Amaturen, der Pedalerie und der Schaltung vertraut gemacht. Ihr startet den Motor und ertastet den Schleifpunk. Die Software erkennt, wenn das Anfahren gut klappt und es folgen mehrere Stop-and-Go Übungen. Nun kommt die Schaltung ins Spiel und ihr übt das hoch- und runterschalten.

In Einheit 2 folgen auf dem Übungsplatz erste Lenkübungen in der Slalomgasse mit Erklärung zu der korrekten Lenkradhaltung. Auf der Kurvenstrecke wird das Lenken perfektioniert und das Zusammenspiel zwischen Gas, Bremse, Kuppeln, Schalten und Lenken geübt. Als nächstes trainiert ihr das Anfahren am Berg mit der Handbremse - solange, bis ihr es sicher könnt.

2 Inhalte Abbiegen

Die Grundlagen sitzen, sodass es vom Übungsplatz ab auf die Straße geht.

In Einheit 1 übt ihr das korrekte Abbiegen. Ziel ist es, erste Automatismen zu bilden. Lasst ihr einen Schritt aus, beispielsweise den Blick in den Spiegel, das Blinken oder das Zurückschalten, wirst du von der Software darauf hingewiesen. Die Sprechanweisungen werden immer weiter zurückgefahren, damit ihr das Abbiegen selbsständig durchführen müsst. Nach und nach steigt der Schwierigkeitsgrad: Weitere Fahrzeuge kommen hinzu, Fußgänger sind beteiligt oder ein Stopschild verkompliziert die vorliegende Situation.

In Einheit 2 spielt ihr am Simulator noch mehr solcher "erschwerten" Verkehrssituationen durch. zudem übt ihr in dieser Lerneinheit ausführlich das Linksabbiegen in Einbahnstraßen oder das mehrspurige Abbiegen.

3 Inhalte Vorfahrt

In Einheit 1 werdet ihr mit typischen Vorfahrtsituationen aus den Bereichen "rechts vor links" und "vorfahrtregelnde Verkehrszeichen" konfrontiert - wie gewohnt nach dem bewährten Prinzip "vom Leichten zum Schweren". Auch das richtige Verhalten beim Kreisverkehr wird ausführlich durchgespielt.

In Einheit 2 übt ihr das richtige Verhalten bei abknickenden Vorfahrtstraßen. Im nächsten Schritt lernt ihr das Verhalten bei Ampeln kennen. Dabei befahrt ihr auch als Linksabbieger Kreuzungen mit einfeldigem Signalgeber und solche mit gelbem Licht. "Anhalten oder weiterfahren" kann hier ohne Blechschaden trainiert werden. Auch das richtige Verhalten beim Grünblechschild spielt ihr hier ausführlich durch.